Alexander Renz – Da geht sie hin

Vielleicht mal schau’n,
dann sehen wir eventuell wie’s wird.
Lange genug gewartet und ausgeharrt,
bis man plötzlich drauf kommt,
dass man sich möglicherweise irrt.
Aber zumindest hatten wir nicht viel gesetzt,
niedrig gepokert und zu guter Letzt,
nur ein bisschen Zeit verloren,
– die können wir uns sicher an anderer Stelle wieder holen.
Und wieder falsch, doch man denkt,
das ist nur für den Moment,
für diesen einen Augenblick.
Bleib mal stehen um zu warten,
vielleicht kommt er ja doch zurück.
Die Zeit lässt sich nicht beirren, sie kennt halt nur die eine Richtung.
Den Wartenden lässt sie am Wegrand stehen,
den Unentschlossenen recht bald recht alt aussehen.
Ein Hoch auf die unerbittlichste Konstante in deiner Rechnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.