Johannes Wickert – Sonett

Du glänzender Stein in Maßen von Matten,
Was kannst du erreichen, was hast du nicht schon,
Mein Herz ist dein, ich kann es nicht lassen,
dich zu ehren ist mein Wahn.

Du ewige Sonne der Gestirne Feuer,
In bitterkaltem Seelen Eisschlaf,
Zündest du ein züngelndes Licht,
Was mehr vermag als nur zu schmelzen.

Du bist den Bedürftigen zu helfen,
Den Schwachen, Kranken heilend Hand,
Deine Liebe übersteigt meinen Verstand.

Mein Herz ist voll entflammt für dich,
Fühlend fühl‘ ich ewiglich,
Die Wahrheit sie vergehet nicht.

Das Sonett zerfällt in drei Teile. In dem ersten beschreibe ich die zu ehrende Person, im Zweiten sage ich was die Person in Anderen auslöst und im dritten Teil beschreibe ich was sie in mir auslöst. Der zweite Teil hebt an mit: In bitterkaltem Seelen Eisschlaf, der Dritte: Deine Liebe übersteigt meinen Verstand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.