Simon Felix Geiger – Endlich Licht!


Die Lebensgeister schwirren wieder
Durch jedes einst erstarrte Glied
Die Seele legt ihr Schweigen nieder
Zaghaft zuckt dein Augenlid
Jetzt
In diesem Augenblick
Da du diese Zeilen liest
Blinkt auf deiner Ascheschicht
Ein Regenbogenfarbenlicht
Funkelnd springt es
Freudestrahlend
Auf deine weltgetrübte Sicht
Bis es
Quietschvergnügt und heiter
Halbstark ruft:
Du kriegst mich nicht!

*mein beitrag zum valentinstag:*

vogelschwärme
formen dein gesicht
und die kontur deiner augen
im azurblaudurchschauten
morgendämmerlicht
kann nichts dich
mir heute

4 thoughts on “Simon Felix Geiger – Endlich Licht!

  1. vogelschwärme
    formen dein gesicht
    und die kontur deiner augen
    im azurblaudurchschauten
    morgendämmerlicht
    kann nichts dich
    mir heute
    berauben

    das berauben muss wohl irgendwie untergegangen, od. gestohlen worden,
    sein!

    lg sfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.