Antonia Küchlin – Sein Blick

Durch kühle Abendluft
traf der Blick so klar,
dass ich nicht umhin kam zu erwidern

Er war so deutlich;
ich meinte jeden Knopf zu sehen
ich meinte jedes Haar zu kennen

Über die Höhe hinweg
traf der Blick so nah,
dass ich meine Haltung vergaß

Sein Lachen strich er mit der Linken aus dem Bart
und wendete zum Gehen –
die Freude in der Hand bergend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.