Leonie Merz – Zauberbach


Fahles Sommerabendlicht
spiegelt sich im Wasser –
Odins Boten streichen ein
Felsen sphinxen, halb zerschlagen.
Dumme, stumpfe Satyrsflegel
gischten in die kühle Flut.
Weiden recke ihre Arme
Eschen stehen mahnend da.
Steine zittern schwach, sind’s Tiere?
Geister?
War’s die Gottheit selber gar?
Flut fließt schon seit Urgezeiten
ihre Gründe, dunkeltief,
zeigen sich zur schwülen, trunknen
Abendstunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.