Torsten Römhild – Spaziergang an der Iller


In den frühlingsgrünen Auen
läufst Du schlängelnd neben mir
Hoch zum Himmel dann zu schauen
gibt mir Kraft so nah bei Dir

Meine Seele aufzumachen
ist es das was Du so liebst?
Durch Dein süßes Plätscherlachen
welches Du mir fröhlich gibst

Dein sanfter kühler Atemhauch
erfrischt die Frühlingstriebe
Die glühendheiß in meinem Bauch
sich sehnen nach der Liebe

Vögel zwitschern in den Bäumen
preisen Deine Schönheit an
Besser als in kühnsten Träumen
ich Dir jemals sagen kann

Deinen weichen Leib zu fühlen
und Dein feuchter Liebeskuss
Kann die heißen Wogen kühlen
nimmt mir jeglichen Verdruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.