Alexander Renz – Zukunft

Ich sehe mich
in keiner Zukunft.
Ich habe
keinen Plan.
Ich habe
kein Ziel.
Da ist
nichts.

Ich erkenne
nichts.
Ich verschwende
mich.
Schritt
um Schritt.

Augenblicke des Glücks
ziehen vorbei.
Es gibt kein Zurück.

Da ist
nichts.
Da ist
kein Ziel.
Ich habe
keinen Traum.
Ich habe
keinen Plan.
Ich sehe mich nicht
in irgendeiner Zukunft.

3 thoughts on “Alexander Renz – Zukunft

  1. Wie hast du das gemacht? Vertraute Gefühle hast du in mir geweckt mit diesen deinen Zeilen und mich erinnert wie ich schon oft resigniert da stand und mich fragte „was tue ich auf dieser Erde?“
    warst du zum ersten Mal dabei? ich hatte dich vorher noch nie gesehen
    éla

  2. @sfg: ich versuch’s am Sonntag zu schaffen. Wär cool.

    @éla: tja, wie macht man sowas… das ist ne fiese Frage 😉 nächstes Mal wieder dabei. Bis denn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.