Juliano Gerber – Mit Titel

 Ist ein Text grenzenloser Stadt-Savanne
 Keine einzelne Zustandsbeschreibung,
 Keine urschächliche kryptische Analyse,
 Fast sachdienlich geht es im Verstande zu.

Den Humor locker überworfen
Gegen einem Hasenfratz gestoßen
Schönes kann oft hässlichem widerstreben
Die Vulkane werden Berge nach welchem Dünk?

Es heißt, alle wollen mitsingen,
Außer Paul, er hält das Mikro.
Ihr neurotisch Eigelb farbiger Kopfschmuck,
sah aus wie erbrochene Lychee

 Die Bahnfahrten überhaupt, die Augen der anderen
 Hin, hinweg, abgedreht, hinueber und Himmelhingucker
 Wo leben diese Menschen, die Einkauf Heim tragen?
 Leben im Apfel oder draussen oder analog aus Ratio.

Das Tun der Pfosten und Latten
Aus der Seele des Fortschritts
Aufgeschnappte Emotionalität
suggeriert und unkommentiert,
Preisen leise billigen Ramsch,
Tand, der keinem braucht und
gebraucht wird zum Ersatz
Damit keiner dumm daher schwatze
Die Möglichkeiten sind reichlich
Zum blöde konsumieren bleibt
Der verkaufsoffene Sonntag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.