Juliano M. Gerber – Regensegen, Inspiration


Es entladen sich die Wolken
erreicht die Kühle meine Stirn
Ein ewig´s Natur-Mensch Intermezzo
Systematischer lebendiger Regelkreislauf

Der Regen kam, mit ihm der Segen
endlich droben ließ ich mich sinken.
Ich lache; Barmherzigkeit käme Kälte gleich.
Unerläßlicher Aufstieg – zu Fels, Luft – mehr Übersicht

Blinde Lieder ertasten, blegleiten Schritttempo
Ich bin doch auch nur ein Kind, das wachsen sieht.
Vorstellungen widerstreben aller Tage Argwohn
Es ist gewiß anders, nur zu meine Liebe, sprich!

Das kleine Mädchen lächelte mir zu,
echtem Lachen, Zuversicht.
Laß ab vom Schweigen, Zähneknirschen, Zwist.
Frei nach Geibel; Wer mich liebt den liebe ich wieder
und ich weiß ich bin geliebt.
Du bist so schön, ich kann es tragen, das mag ich.

                       ——–

Inspiration

Bliebe die Inspiration still
oder nein, wandle damit Ausdruck
beim Führen, Nacherhalten, Spüren lassen
mir die Echtheit erweist – Du Divageist!

One thought on “Juliano M. Gerber – Regensegen, Inspiration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.